Tankkartenzahlung wird eingeschränkt

Viele Vertriebler die ständig unterwegs sind kennen das: Enge Termine, Staus, keine Zeit zum Mittagessen. Also "ganz gesund" leben, beim tanken noch schnell eine Cola und etwas zu knabbern mitnehmen. In der Regel lassen das viele auf die Tankrechnung schreiben und bezahlen mit der Tankkarte. Damit ist nun ab Beginn des neuen Jahres Schluss.

Eine Gesetzesänderung schreibt vor, dass künftig nicht-fahrzeugbezogene Waren, wie Nahrungsmittel, Getränke, Tabak, Zeitungen und Straßenkarten nicht mehr über Tankkarten verkauft werden dürfen. Bei vielen Tankstellen wird aus technischen Gründen diese Anpassung bereits am 5. Dezember 2017 vorgenommen. Also immer Bargeld oder eine private Kreditkarte mitnehmen.