Nebentätigkeit wird zunehmend zur Notwendigkeit

Über drei Millionen haben bereits einen Nebenjob. Eine Nebentätigkeit wird zunehmend zur Notwendigkeit. Die Network-Karriere startet deshalb eine firmenübergreifende Nebentätigkeits-Initiative, wodurch die bestehenden Optionen greifbarer gestaltet werden sollen. Denn die Lösung zur Aufstockung des mageren Familieneinkommens kann schon der Direktvertrieb sein.

Aus Industrie, Bankwesen und Zulieferern kommen alarmierende Zahlen: Zehntausende Stellen sollen gestrichen werden. Die deutschen Autobauer sind schon in der Rezession - dies wird massive Auswirkungen auf die Speditionen, Steuereinnahmen und die Gesamtwirtschaft haben.

 

Wie werden künftig die Normalverdiener-Familien über die Runden kommen? Unbezahlbare Mieten, steigende Lebenshaltungskosten und laufende Erhöhungen der Energie-, Verwaltungskosten und Steuern lassen eine Nebentätigkeit zunehmend zur Notwendigkeit werden.

 

Bereits zehntausende Frauen suchen eine Möglichkeit, monatlich ein paar hundert Euro dazu zu verdienen. Doch neben einem begrenzten Angebot scheitert dies meist an ungünstigen Arbeitszeiten von Aushilfsjobs und damit der Unvereinbarkeit von Nebenjob und Familie.

 

Die Lösung zur Aufstockung des Familieneinkommens kann der Direktvertrieb sein. Hier können insbesondere Frauen, aber auch Studenten und ältere Leute wann, wo und mit welchem Zeitaufwand sie arbeiten möchten und bei entsprechendem Engagement einen nachhaltigen Nebenverdienst aufbauen.

 

Die Network-Karriere wird in den Social-Media-Kanälen und Publikumszeitschriften eine firmenübergreifende Nebentätigkeits-Initiative starten, die neutral über die Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten im Direktvertrieb informiert.

 

Wer sich aktiv an dieser Nebentätigkeits-Initiative beteiligen und damit gezielt potentielle neue Vertriebspartner ansprechen möchte, kann sich hier persönlich und kompetent beraten lassen: uwe.tammen@network-karriere.com