• Sonntag 2 Oktober 2022
  • Ashburn / United States of America 15°C Overcast
  • Über uns
  • Kontakt
 

Paketdienst-SMS: Vorsicht, Abzocke!

  • 02.05.2022

Die Verbraucherzentralen warnen vor SMS von angeblichen Paketdiensten, in denen Empfänger auf einen Link tippen sollen. Die Folge können schädliche Apps, Massen-SMS und Abofallen sein. Diese Betrugsform ist als "Smishing" bekannt. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie aktuell eine SMS von einem angeblichen Paketdienst erhalten. Haben Sie den Link in der Nachricht angetippt, erlauben Sie keine Installation einer neuen App!

 

Es geht immer um die Zustellung eines Pakets: Viele Handynutzer: innen werden von SMS belästigt, die angeblich von Paketdiensten stammen. Enthalten ist jedes Mal ein Link auf seltsame Internetseiten. Die Absichten der unbekannten Absender sind unterschiedlich: Einige haben es darauf abgesehen, schädliche Apps zu verbreiten, die Daten auslesen und massenweise SMS an gespeicherte Kontakte senden – wie zum Beispiel das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt. Andere wollen mit Smishing, wie die Abzocke per SMS auch genannt wird, ahnungslose Nutzer in Abofallen locken.

 

Wie schütze ich mich vor Schäden durch diese SMS?

 

Öffnen Sie keinen Link aus SMS unbekannter Herkunft! Haben Sie es doch gemacht, stimmen Sie keiner Installation einer neuen App zu! Antworten Sie nicht auf die SMS, sondern löschen Sie sie! Jede andere Reaktion zeigt, dass die Handynummer aktiv genutzt wird. Die Rufnummer des SMS-Absenders kann gesperrt werden. Doch das schützt nicht vor weiteren ähnlichen Nachrichten, denn die Nummern wechseln ständig. Erwarten Sie tatsächlich ein Paket, erkundigen Sie sich mit einem Anruf oder per E-Mail beim Paket-Absender, ob es Zustellprobleme gibt.

 

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileStockelCellagonFitlineConscious WorldBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland