• Sonntag 2 Oktober 2022
  • Ashburn / United States of America 15°C Overcast
  • Über uns
  • Kontakt
 

Männer, wo soll das denn hinführen?

  • 11.08.2022

Fakt ist, egal was wir einkaufen, die Preise steigen, dass den Verbrauchern die Augen tränen. Ich nahm neulich beim Getränkehändler um die Ecke eine Kiste alkoholfreies Paulaner Weizenbier mit. Leere Kiste abgeben, volle Kiste ins Auto. Der Getränkehändler an der Kasse wollte mir als Stammkunde besonders entgegenkommen: „Da machen wir einen Sonderpreis“! Das ist aber nett, vielen Dank“, freute ich mich.

 

Ein Blick auf den Kassenzettel ließ mich schwindlig werden. Sonderpreis 20 Euro glatt! Zugegeben, ich komme nur jedes Schaltjahr mal zum Getränkehändler und beschäftige mich nicht mit dem aktuellen Preis einer Kiste Weizenbier.

 

Doch die 20 Euro gingen mir nicht aus dem Kopf. Der Getränkehändler hat sich mit seinem Sonderpreis sicher nicht vertan. Dafür mach er sein Geschäft zu lange und gewissenhaft. Nun lebe ich auch nicht auf dem Mond und muss irgendeinen Bierpreis im Kopf haben. 12 Euro, 13 oder 14 Euro?

 

An 10 Euro erinnere ich mich noch. Da unterboten sich die Brauereien mit Dumpingpreisen gegenseitig. Dann ging es wieder auf 12, 13 Euro hoch. Wann das war, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Das wird schon einige Jährchen her sein. Oder? Gedanklich pendle ich den Bierpreis mal im 15 Euro Bereich ein.

 

Könnte eine Kiste Bier schon einmal 16 Euro gekostet haben? Nein, bestimmt nicht, meine ich. Ich bin mit mir einig!

 

Zuhause sage ich meiner Frau, dass ich schockiert bin, weil ich für eine Kiste Bier 20 Euro bezahlen musste. Mehr als ein Stirnrunzeln hatte sie für meinen Weltschmerz nicht übrig. „Vielleicht solltest Du öfters einkaufen, damit Du weißt, was das Leben heute kostet!“ Na ja, unrecht hat sie nicht.

 

Diesen Triumpf lasse ich ihr nicht. Ich frage meinen Freund Google, der immer alles weiß: In einer Tabelle listet Google die Bierpreise der letzten Jahrzehnte auf, allerdings nicht nach Sorten und Marken gegliedert und nur bis zum Jahr 2014. Aber für eine Übersicht reicht es.

 

Bierpreis 2010 – 15.80 Euro

 

Bierpreis 2011 – 15.40 Euro

 

Bierpreis 2012 – 15.80 Euro

 

Bierpreis 2013 – 15.60 Euro

 

Bierpreis 2014 – 16.20 Euro

 

Dann schauen wir doch mal, was aktuell eine Kiste Weizenbier zum Beispiel bei Ebay kostet, dort wird pro Kiste jeweils 8.50 Euro für den Versand zugeschlagen! Die Getränkemärkte liegen ungefähr gleich.

 

Franziskaner Weissbier Kiste 28.49 Euro

 

Benediktiner Weissbier Kiste 29.99 Euro

 

Paulaner Weissbier Kiste 28.49 Euro

 

Erdinger Hefeweizen Kiste 28.50 Euro

 

Männer, wenn das so ist, werden wir künftig Wasser trinken müssen. Das ist wohl auch teuer, aber da fallen unsere Tränen nicht so auf.

energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileStockelCellagonFitlineConscious WorldBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland