• Samstag 10 Dezember 2022
  • Leesburg / United States of America 2,2°C Clear
  • Über uns
  • Kontakt
 

Bundesfinanzminister Christian Lindner im Interview:

  • 29.09.2022

Bildhinweis: Christian Lindner, Bundesminister für Finanzen © Bundesministerium für Finanzen / Photothek

Viele Menschen sind in Sorge, dass sie die hohen Energiekosten, ob für Strom, Heizen oder Tanken, nicht mehr stemmen können. Bundesfinanzminister Christian Lindner sagt dazu in einem in der Network-Karriere veröffentlichten Interview: „Die Sorge treibt uns alle um. Wir stehen vor sehr schwierigen Monaten. Die Bundesregierung setzt alles daran, die hohen Preise zu dämpfen und die Menschen finanziell zu entlasten. Das ist unsere höchste Priorität. Wir stellen sicher, dass alle Menschen gut durch den Winter kommen. Keiner muss Angst haben, zu frieren oder zu hungern

 

Wir beschleunigen den Ausbau erneuerbarer Energien, beschaffen Flüssigerdgas und füllen die Gasspeicher. Zudem sorgen wir dafür, dass Energieunternehmen keine Zufallsgewinne in zweistelliger Milliardenhöhe mehr erzielen können. Mit den abgeschöpften Gewinnen finanzieren wir eine Verringerung des Strompreises für den Basisverbrauch. Das kommt allen Stromkunden zugute. Bevor all dies geschafft ist, müssen wir jetzt kurzfristig die größten Härten der steigenden Kosten für Menschen und Betriebe abfedern. Gerade bringen wir in der Bundesregierung unter Hochdruck das dritte Entlastungspaket im Umfang von mehr als 65 Mrd. Euro auf den Weg.

 

Lesen Sie in der Oktober-Ausgabe der Network-Karriere das ganze Interview mit Bundesfinanzminister Christian Lindner.

 

Aktuelle Meldung aus dem Bundeskanzleramt am 29.9.22 um 14.30 Uhr:

 

  1. Die umstrittene Umlage für alle Gaskunden von der Bundesregierung gekippt.
  2. Zur Drosselung der Gas- und Strompreise wird ein neues Programm der Bundesregierung mit einem Gesamtvolumen von bis zu 200 Milliarden Euro ausgestattet.,
  3. Die Kosten für Gas und Fernwärme entlastet die Bundesregierung mit einer Senkung der Mehrwertsteuer von bisher 19 auf 7 Prozent.
energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileCellagonFitlineBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland