• Samstag 10 Dezember 2022
  • Leesburg / United States of America 2,2°C Clear
  • Über uns
  • Kontakt
 

Energiekostenbremse: Heizungsoptimierung in Selbsthilfe

  • 06.10.2022

Die Preise für Gas und Strom schießen durch die Decke, verdoppeln und verdreifachen sich. Verbraucher werden die hohen Preise kaum zahlen können, der Staat wird vielen nicht helfen können und die Versorger können ohne Bezahlung auf Dauer auch nicht liefern. Um Energie und damit Heizkosten zu sparen, sollten Verbraucher ihre Heizung richtig einstellen. Das spart ohne jeden finanziellen Aufwand 10 bis 20 Prozent der Heizkosten. Der Bund der Energieverbraucher organisiert Hilfe zur Selbsthilfe, vermittelt Informationen, bietet eine Hotline für Mitglieder an und organisiert örtliche Treffen.

 

Selbsthilfe angeleitet vom Bund der Energieverbraucher

 

An Heizungsinstallateuren und Energieberatern herrscht großer Mangel. Deshalb ist es höchste Zeit, dass Verbraucher zur Selbsthilfe greifen und sich mit ihrer Heizungsregelung vertraut machen. Dabei hilft der Bund der Energieverbraucher und vernetzt Ratsuchende mit Ratgebern. Dazu benötigt man kein Geheimwissen, sondern viel mehr Engagement und Zeit. Unter den Vereinsmitgliedern finden sich viele gute Experten, einige sind sogar als Energieberater der Verbraucherzentralen tätig.

 

Der Verein mit seinen rund 10.000 Mitgliedern hat für die Heizungsoptimierung Material für Verbraucher im Internet bereitgestellt. Interessierte Bürger treffen sich zudem örtlich und helfen sich einander bei der richtigen Einstellung der Heizung. Darüber hinaus wurde eine wöchentliche Hotline eingerichtet, bei der sich Verbraucher von einem Experten telefonischen Rat einholen können. Eine Sammlung hilfreicher Informationen sowie eine Checkliste zur Heizungsüberprüfung haben Mitglieder des Vereins im Internet zusammengetragen:

 

bdev.de/heizlinks

 

bdev.de/heizcheckliste

energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileCellagonFitlineBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland