• Samstag 10 Dezember 2022
  • Leesburg / United States of America 5,6°C Clear
  • Über uns
  • Kontakt
 

Steuerzahler entlasten, Haushalt sanieren!

  • 27.10.2022

Die aktuelle Steuerschätzung zeigt die tückische Situation der öffentlichen Kassen! Zunächst gibt es die hohe Inflation – sie bewirkt Rekord-Steuereinnahmen vor allem bei der Einkommen- und Umsatzsteuer. So können Bund, Länder und Kommunen mit zusätzlichen Steuereinnahmen von insgesamt 126 Milliarden Euro für die Jahre 2022 bis 2026 rechnen. Zugleich führen die eingetrübten Konjunktur-Aussichten dazu, dass der Bundesfinanzminister im Rahmen der Regel-Schuldenbremse zusätzlich noch mehr neue Schulden aufnehmen darf als geplant – bis zu 25 Milliarden Euro mehr. Kann sich die Politik also zurücklehnen? Keinesfalls, betont der Bund der Steuerzahler (BdSt). Denn nur auf den ersten Blick wirkt die schwierige Lage der öffentlichen Haushalte etwas entspannter. Doch dieser Schein trügt gewaltig!

 

Steuerzahler entlasten: Der Staat darf kein Inflationsgewinner sein!

 

„Diese Steuerschätzung eröffnet keinen Spielraum für neue parteipolitische Begehrlichkeiten“, sagt BdSt-Präsident Reiner Holznagel, „vielmehr müssen die Steuerzahler von inflationsgetriebenen steuerlichen Belastungen befreit werden“. So fordert der Verband nicht nur den überfälligen Komplett-Abbau der kalten Progression im Einkommensteuertarif, sondern auch die Anpassung aller Pauschalen und Freibeträge an die Preisentwicklung. „Teilweise sind Pauschalen seit mehr als 50 Jahren nicht angepasst worden. Die meisten Freibeträge entsprechen nicht der Höhe, wie sie inflationsbedingt sein müsste. Deshalb sollten auch Freibeträge und Pauschalen jedes Jahr angepasst werden! Der Fiskus darf kein einseitiger Gewinner sein, während die Inflation den Wohlstand der Steuerzahler auffrisst.“

 

Lesen Sie zum Thema in der kommenden Ausgabe der Network-Karriere die Titelseiten-Story über das 50. Schwarzbuch der Steuerverschwendung durch die Politik und Behörden. Die Vorteils-Abonnenten der Network-Karriere Print-Ausgabe haben die Novemberausgabe nach dem Feiertag ab 2. November im Briefkasten.

 

Sparen Sie und bestellen Sie jetzt noch zum 2022 Preis das Vorteils-Abo der Network-Karriere

energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileCellagonFitlineBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland