• Mittwoch 8 Februar 2023
  • Leesburg / United States of America 5°C Partly cloudy
  • Über uns
  • Kontakt
 

Die gesetzliche Rente ist „sicher“? Wie hoch wird sie tatsächlich sein?

  • 20.01.2023

In der kommenden Ausgabe der Network-Karriere lesen Sie eine qualifizierte Ausarbeitung zum Thema gesetzliche Rente, die anhand von Beispielen aufzeigt, was auf dem 67. Lebensjahr an Rente zur Verfügung stehen wird. Um es auf den Punkt zu bringen, dieser Beitrag wird Ihnen den Schweiß auf die Stirn treiben! Denn auch Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen Einkommen um ca. 30.000 Euro Jahres-Bruttogehalt haben „beste Aussichten für ein Leben ohne Altersarmut“, denn sie werden sofort auf das Grundsicherungsniveau gesetzt.

 

Wer gegenwärtig seine persönliche Renteninformation bekommt, dem wird eine Rentenhöhe in Aussicht gestellt, wenn er durchschnittlich gleichbleibend hohes Arbeitseinkommen hätte, ununterbrochen bis Rentenbeginn mit künftig 67. Dabei mindert sich in den nächsten Jahren die Höhe der Rente nach dem Willen des Gesetzgebers noch um 12%. Eine weitere Minderung tritt ein, weil nur ein Grundfreibetrag von 8.354 Euro frei von Einkommensteuer und Solidaritätszuschlag ist, so dass durchaus bis zu 15% Steuerabzug die künftig voll steuerpflichtige Rente zusätzlich mindert. Hinzu kommt der Abzug von bis zu mehr als 10% für Sozialabgaben, wie etwa gesetzliche Krankenversicherung. Dem sogenannten Eckrentner mit Durchschnittseinkommen werden nach 45 Jahren derzeit Renten von mtl. 1.266 Euro in Aussicht gestellt – tatsächlich darf er künftig real netto nur mit rund 950 Euro rechnen, also ein Viertel weniger.

 

Was das heißt, lesen Sie ab 30. Januar 2023 in der Network-Karriere. Hier die Printausgabe portofrei als Einzelausgabe oder das Vorteils-Abo ohne automatische Verlängerung bestellen

energetixCentropix KloudMiller BuchqnsmileCellagonFitlineBuchenauGageEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktSprachenAktion Deutschland