• Freitag 1 März 2024
  • Leesburg / United States of America 11°C Sunny
  • Über uns
  • Kontakt
 

4-Tage-Woche, Homeoffice in Mallorca, Sabbatical? „Das wird auf Dauer nicht funktionieren“

  • 26.07.2023

Die Network-Karriere- Wirtschafts-Fachzeitung für den Direktvertrieb berichtet:

 

Von Homeoffice bis zur Arbeit am Strand: Arbeitnehmer können heutzutage vieles für sich aushandeln. Doch viele Unternehmen wollen weg vom Post-Corona-Kuschelkurs, wie bei der FutureWork Convention deutlich wurde. Denn die Wohlfühlkultur bringe nicht die erforderlichen Ergebnisse. arbeiten aus dem Urlaubsparadies, Vier-Tage-Woche und gerne einmal eine längere Auszeit – Arbeitnehmer von heute denken groß, wenn es um die eigenen Wünsche geht. Die Digitalisierung macht vieles möglich. Der steigende Fachkräftemangel gibt Verhandlungsmacht.

 

Doch so manches Unternehmen hat inzwischen die Grenzen der Wohlfühlkultur erreicht. Leistung, auch die eines jeden Mitarbeiters, muss wieder stärker in den Fokus rücken. Das ist eine Erkenntnis der FutureWork Convention von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Microsoft Deutschland in Berlin. „Die Hälfte der Belegschaft auf Mallorca, das wird auf Dauer so nicht funktionieren“, sagte Carlos Frischmuth, Managing Director bei der Personalberatung Hays AG, die auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften spezialisiert ist.

 

„Wir brauchen Produktivität und Leistung. Sonst verlieren ganze Organisationen an Wettbewerbsfähigkeit und werden kaputtgehen“, so Frischmuth. Vom Egoismus einzelner Mitarbeiter, die vor allem sich selbst und ihren Spaß optimieren wollten, seien viele Führungskräfte inzwischen überfordert.

 

Auch die Personal Vorständin von BMW, Ilka Horstmeier, betonte die Leistungsfähigkeit – und zwar auch diejenige von Vorgesetzten. Führung ausschließlich aus dem Homeoffice heraus sei nicht sinnvoll. „Schließlich sollen Führungskräfte Leistung organisieren“, so Horstmeier. Und dazu müssten sie ihren Mitarbeitern auch in die Augen schauen, und sehen, wie sie sich fühlten und was sie brauchten, um leisten zu können.

 

Quelle: BDA-Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

SprachenMiller BuchCellagonFitlineBuchenauenergetixEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktAktion Deutschland