• Sonntag 26 Mai 2024
  • Leesburg / United States of America 20°C Clear
  • Über uns
  • Kontakt
 

Ab heute streikt die Bahn. Wann streiken die Bahnkunden

  • 15.11.2023

Heute am 15. November ab 22 Uhr müssen Bahnreisende für mindestens 24 Stunden mit massiven Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Um es gleich vorwegzunehmen, für Bahn-Vielfahrer wird sich dadurch nicht viel ändern. Das Kind heißt nur anders.
 

Der Grund ist ein Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL. Bestreikt werden sollen der Fern-, Regional- und Güterverkehr. Allerdings sollen nicht nur die Lokführer, sondern auch das gesamte Zugpersonal und die Beschäftigten der Infrastruktur in den Ausstand treten.

 

Es geht erneut um Lohnerhöhungen und Arbeitszeitverkürzungen. Die GDL fordert pro Monat 555 Euro mehr, eine 35 Stundenwoche ohne Lohnkürzungen und eine steuerfreie Inflationsprämie von 3.000 Euro. Von der ersten Streikrunde-der Mini-Gewerkschaft GDL sind 10.000 Bahnbeschäftigte betroffen.

 

Man muss sich wundern, dass die GLD nicht auch noch eine Forderung übernimmt, die sich die IG Metall für ihre kommenden Tarifverhandlungen in NRW ausgedacht hat: Wenn ein Mitarbeiter bei Dienstantritt keinen Parkplatz findet, soll er wieder nach Hause fahren können und den Tag bezahlt bekommen. Spielen die Streiks überhaupt eine Rolle? Die Frage darf erlaubt sein, wie es mit der Bahn weitergehen soll.
 

Spielen die jährlichen Bahn-Streiks überhaupt eine Rolle?

 

Letzte Woche waren keine Streiks, kein Hurrikan und keine Schneekatastrophe und trotzdem hatte der Nord- Süd-Fernverkehr ebenso stundenlange Verspätungen wie die Züge von München via Stuttgart in den Norden. Es bleibt abzuwarten, bis wann die Bahnkunden diesen Missständen die rote Karte zeigen und auch mal streiken.

SprachenMiller BuchCellagonFitlineBuchenauenergetixEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktAktion Deutschland