• Freitag 14 Juni 2024
  • Leesburg / United States of America 28°C Overcast
  • Über uns
  • Kontakt
 

Schwarzmarkt für EM Tickets - es hagelt bereits erste Abmahnungen

  • 28.05.2024

In ein paar Wochen beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Die Tickets waren innehalb kurzer Zeit verkauft. Wie so oft bei solchen Events finden sich nun auf eBay und eBay Kleinanzeigen oder ähnlichen Plattformen diverse Tickets, die weiterverkauft werden. Ein Schwarzmarkt für Tickets entsteht. Die Verkäufer bieten die Tickets zum Weiterverkauf zu oftmals viel teureren Preisen an. Genau für diese Verkäufer drohen nun Abmahnungen durch die UEFA. Je näher die EM rückt, desto mehr Abmahnungen hagelt es.

 

Achtung Abmahnung! - Auf welcher Grundlage wird abgemahnt?

 

Die Union des Associations Eurpoéennes de Football (UEFA) ist die Eigentümerin der Vermarktungs- und Verwertungsrechte des Finalturniers der UEFA Europameisterschaft. Der Ticketverkauf für die EM wurde von einem Joint Venture, also einem Tochterunternehmen, durch die UEFA Events SA, der DFP EURO GmbH und der EURO 2024 GmbH verantstaltet. Der Ticketverkauf erfolgte unter gewissen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. In diesen Geschäftsbedingungen ist geregelt, dass die Weitergabe von den Tickets nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen möglich ist. Nicht erlaubt ist jedenfalls der Weiterverkauf der Tickets, insbesondere der Weiterverkauf unter einem höheren Preis. Damit ist der Verkauf der Tickets auf eBay und ähnlichen Verkaufsplattformen nicht erlaubt. Sollte ein Verkauf entgegen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen stattfinden, droht eine Abmahnung.

 

UEFA hat bereits angefangen zu reagieren und Verkäufer auf eBay abgemahnt. Warum sie so rigoros abmahnen hat auch seine Gründe. Sie wollen den Schwarzmarkt vor allem für ihre Fußballfans verhindern. Die UEFA hat bei der Ticketvergabe berücksichtigt, dass die Tickets noch zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Zwar sind die Tickets für die UEFA EURO 2024 teurer als Tickets für nationale Ligaspiele, allerdings liegen die Preise dennoch weit unter dem Marktwert. UEFA könnte also viel mehr für die Tickets verlangen, tut dies aber bewusst nicht, damit die Preise noch erschwinglich sind. Das Ziel die Tickets für eine breite Maße an Sozialgruppen anbieten zu können wird allerdings durch den Schwarzmarkt verhindert. Die Tickets werden meist zu einem viel höheren Preis auf eBay angeboten.

 

Die Hamburger SBS Legal Rechtsanwälte geben dazu folgenden Hinweis: Wer überlegt hat seine Tickets zu einem höheren Preis weiterzuverkaufen, sollte dies lieber nicht tun. Es ist sehr wahrscheinlich, dass eine Abmahnung folgt. Sollte UEFA gegen einen Verkäufer bereits vorgehen, verlangen sie oftmals eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Weiterhin können hohe Gerichtskosten oder Einigungskosten anfallen. Darüber hinaus kann UEFA Tickets, die zum Verkauf angeboten wurden, auch annullieren. Je näher die EM rückt, desto wahrscheinlicher ist eine Abmahnung.

 

Mehr Informationen zum Thema über den SBS Direktkontakt telefonisch unter (+49) 040 / 7344086-0 oder per E-Mail unter mail@sbs-legal.de

 

Der Erstkontakt zu SBS LEGAL ist immer kostenlos.

SprachenMiller BuchCellagonFitlineBuchenauenergetixEnergetixYLLASPORTSProWinLimbeckStellenmarktAktion Deutschland